EnglishEspañolFrançaisРоссияDanskSvenskaDeutschItaliano

August e – newsletter Deutsch

Willkommen

Willkommen zum SCSTG-E-Newsletter für August 2017. SCSTG war während der Messesaison sehr mit der Promotion von Schottland als touristische Destination für

Landsport beschäftigt, darunter im Mai auf der “Elmia Game Fair” in Jonkoping in Schweden, der “GWCT Scottish Fair” in Scone, der “The Game Fair” im Hatfield House im Juli sowie der “Moy High-Land Fieldsports Fair” Anfang August.

Anfang Oktober werden wir eine Gruppe europäischer Journalisten begrüßen, die in einigen der besten Unterkünfte in Schottland bleiben und dabei spektakulären schottischen Landsport genießen werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Andrew und Louise

Scottish Country Sports Tourism Group

Tel – 01350 723226

E-Mail – andrew.grainger@cstgscotland.com

2017/18 Termine für Ihren Terminkalendar

21 Oktober 2017: BASC Scottish Auction, The House of Bruar, von Blair Atholl

2 Dezember 2017: BASC Scotland Ladies’ Driven Day, Lochearnhead

13 Januar 2018 : BASC Scotland Young Shots Driven Day, Lochearnhead

29 Juni 2018 – 01 Juli 2018 : GWCT Scottish Fair Scone Palace

27 Juli 2018 – 29 Juli 2018 : The Game Fair, Ragley Hall, Warwickshire

SCSTG VisitScotland Growth Fund Marketing und Promotion

Wie in der SCSTG-Strategie skizziert, läuft in den Sommermonaten eine Social Media-Kampagne für Frankreich, Deutschland und Schweden. Die Übersetzungen der in dieser Kampagne veröffentlichten Beiträge, die teilweise von dem VisitScotland’s Growth Fund finanziert wird, haben sich als sehr erfolgreich erwiesen. Ein erfolgte ein großer Anstieg der Website-Besucher aus den Zielländern.

Neben der Promotion von Schottland als touristische Destination für Landsport an viele Hunderte von Standbesuchern, führte die Teilnahme an der schwedischen und hauptsächlichen UK Game Fair zu über 200 zusätzlichen E-Newsletter-Abonnenten.

Buckellachs

Diesen Sommer wurde eine Reihe von Buckellachsen in schottischen Flüssen gefangen. Fisheries Management Scotland hat eine Orientierungshilfe zur Identifizierung von Buckellachsen und zur Vorgehensweise, wenn Sie einen fangen sollten, herausgegeben. Für die aktuellsten Informationen und Ratschläge besuchen Sie die Website des Fisheries Management Scotland auf www.fms.scot.

Auerhühner – Frühe Berichte

Landgüter in den Highlands werden bezüglich der Jagd in einigen Gebieten zunehmend pessimistischer (zuvor bestand die Hoffnung, dass eine späte Brut zu einem späteren Zeitpunkt in der Saison kommen würde). Einige berichten über einen hohen Anteil an alten Vögeln, was auf eine schlechte Brutzeit hindeutet. Ein Landgut auf Deeside widersetzt sich dem Trend, indem es Tage für die Drückjagd geplant hat, aber es wird aus lokalen Gründen immer Ausnahmen geben. Es gibt Berichte über angemessene Gewinne in Perth-Shire und in den Lammermuirs.

Marktsituation – August 2017

Der Immobilienmarkt 2017 hat sich trotz jeder politischen Ungewissheit als ziemlich stabil erwiesen. Schottland bleibt eines der wenigen Regionen in Europa, wo große Wildflächen für die Jagd oder den Naturschutz erworben werden können. Diese Möglichkeiten werden von Käufern aus ganz Kontinentaleuropa sehr geschätzt und Landgüter werden weiterhin sowohl auf dem freien Markt als auch privat gehandelt, wenn auch in geringen, jährlichen Zahlen. In der Regel werden jedes Jahr zwischen 15-20 Landgütern verkauft, von denen einige rein zu Wohnungszwecken dienen könnten. Es gibt immer nur ein oder vielleicht zwei Landgüter, die jedes Jahr getriebene Auerhühner haben, und vielleicht nur 3 – 5 Landgüter, die Qualitätspirschjagden mit Rotwild haben. Der durchschnittliche Verkaufspreis und das Ausmaß betrugen 2016 rund 3,4 Millionen £ und 4.500 Hektar.

Es ist noch zu früh, um sich ein genaues Urteil über die Auswirkungen des “Brexit” zu bilden. Solange es jedoch keinen weiteren Finanzcrash geben wird, gehen wir davon aus, dass die derzeitigen Marktbedingungen in absehbarer Zukunft voraussichtlich bestehen bleiben werden. Der niedrige Wert des Pfunds ist sicherlich ein Impuls für ausländische Käufer gewesen. Die Zahlung von hohen

Prämien, die vor 2008 ein Marktmerkmal waren, kommen mittlerweile seltener vor, sind aber dennoch für außergewöhnliche Immobilien oder in Fällen, in denen es einen besonderen Käufer gibt, möglich. Es kommt auch vor, dass bei Immobilien an der Küste Prämien verlangt werden. Die jüngsten Verkäufe von Landgütern an der Küste haben Prämien erreicht, die den Verkaufspreis um bis zu 35 % übertroffen haben. 2016 lagen Prämien im Durchschnitt 5 % über dem Verkaufspreis (zwischen 20 % unter und 40 % über dem Verkaufspreis rangierend).

Der Immobilienmarkt für Landgüter war 2016 mit 24 verkauften Landgütern aktiver als

zu jeder Zeit im letzten Jahrzehnt. Es sind mehr Käufer, vor allem Ausländer, aufgrund der verbesserten Wechselkurse in den Markt eingetreten. Bis 2017 standen weniger Verkäufe auf dem freien Markt zur Verfügung, aber eine Anzahl von Grundstücken, die privat verfügbar waren. Die anhaltenden Bedenken über die Landreformvorschläge der schottischen Regierung, Gerüchte über ein zweites Referendum zur schottischen Unabhängigkeit und der Brexit können den Markt bis zu einem gewissen Grad “ausgedünnt” haben, aber für jeden verlorenen Käufer scheint es andere zu geben, die durch die Aussicht auf einen dieser Faktoren nicht beunruhigt zu sein scheinen.

Anna Henderson, Einkaufsteam von Premium Property, Galbraith

Direktwahl 0131 240 6988 Mobil 07342 053318

E-Mail anna.henderson@galbraithgroup.com

Update zu den Jagdtarifen

Diejenigen, die die Wiedereinführung von Auslandsraten für Jagden und Wälder für Rotwild durch das Landreformgesetz (Schottland) mitverfolgt haben, werden wissen, dass es kein reibungsloser Prozess und mit Unsicherheit behaftet war. Um die vorhergesagten Kosten zu erfüllen, haben einige Ableger die Entscheidung getroffen, die Tarife für 2017 zu erhöhen. Andere halten sich fern, um zu sehen, wie ihre Tarife aussehen. Es wird erwartet, dass die Mehrheit der Sporttarifrechnungen bis Ende September ausgestellt wird. Vom Mitteilungsdatum an gibt es dann eine 6-Monatsfrist, um die Bewertung anzufechten. Die Beurteiler erwarten einen hohen Anteil an angefochtenen Bewertungen, da der Prozess nicht einfach war und die Beurteiler wenig Zeit gehabt haben und keine Beweise für die richtige Bewertung von Jagdrechten haben. Es gibt laufende Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen der Wiedereinführung und der Reaktion des Sektors.

Glen Prosens preisgekröntes Pony

Herzlichen Glückwunsch vom ganzen SCSTG-Team an Glen Prosen Estate, die die 2017 Fred Taylor Memorial Trophy der GWCT Scottish Game Fair gewannen, das im Juli im Scone Palace stattfand. Die Trophäe für das Beste Arbeitspony wurde vom Ghillie Eric Starke und der schönen fünfjährigen Stute Mia gewonnen. Eric und Mia arbeiten auf Landgut Glen Prosen im Angus Glens gemäß

der Tradition schottischer Jagdgüter zusammen, bei der Highland Ponies zum Transport von Hirschen und Auerhühnern bergabwärts benutzt werden. Der jährliche Wettbewerb hilft, das Bewusstsein für die Tradition der Arbeitsponys zu erhöhen und belohnt die Tierpfleger für ihre harte Arbeit bei der Ausstellung der Ponys auf einem unglaublich hohen Niveau.

K. Dickson, Vorstandsmitglied von SCSTG

Wälder, Forstwirtschaft und Jagd – Das schottische Beispiel

Nur selten werden die Jagd oder die Pirsch nicht von Bäumen und Wäldern beeinflusst.

Im Dezember unter den herabfallenden Blättern in einem Perthshire-Wald zu stehen, durch die nackten Zweige einer mächtigen Eiche in einen klaren, frostigen, blauen Himmel hinaufzusehen und auf den ersten Fasan des Tages zu warten, der über den Baumkronen schwingt, oder vielleicht im Juni geduldig in der Dämmerung darauf zu warten, dass ein Rehbock bei einer offenen Fahrt auf einer Sitka-Fichtenplantage erscheint, wobei Ihnen lediglich der Klang des Windes in den Bäumen Gesellschaft leistet oder vielleicht das aufblitzende Braun einer Waldschnepfe im Januar, die sich aus einem Bett von Farnkraut in einem silbernem Birkenwald in Argyll erhebt oder ein Hochsitz aus hohem, gut durchforstetem, reifen Schottenkiefer in Aberdeenshire und das Gebrüll eines rüttenden Rotwildhirsches, der unter den Bäumen widerhallt, sind alle Sehenswürdigkeiten und Geräusche, die vielen glücklichen Jäger und Jägerinnen jedes Jahr in Schottland begegnen.

Aber diese Bäume und Wälder sind nicht durch Magie erschienen, sie sind das Ergebnis von Generationen aufgeklärter Besitzer und Forstwirte, die diese Bäume und Wälder nicht nur für die Jagd, sondern auch für

Holz, Landschaft und den Naturschutz geschaffen und bewirtschaftet haben.

Organisationen wie die Wohltätigkeitsorganisation The Royal Scottish Forestry Society, die seit 1854 existiert und wahrscheinlich die älteste englischsprachige Forstgesellschaft der Welt ist, zählt Mitglieder aus einer Reihe von Menschen, die Bäume, Wälder und Forstwirtschaft lieben und sich für diese engagieren sowie durch regelmäßige Exkursionen, Besichtigungen und Diskussionen und ihre renommierte Zeitschrift Scottish Forestry eine wichtige Rolle bei der Verwaltung und Erstellung der Wälder der Zukunft spielen.

Für weitere Informationen zur Mitgliedschaft oder zur Gesellschaft besuchen Sie die Website www.rsfs.org oder rufen Sie den Direktor unter 0131 634 0043 an.

Simon MacGillivray

Jagd in Schottland 2017/18

 

 

Eine elektronische Version ist abrufbar unter http://bit.ly/2slMAkK

 

Vergessen Sie nicht, sich die neuesten

JAGDANGEBOTE

auf unserer Website

http://www.countrysportscotland.com anzusehen

Comments on this post

    Got something to say? Leave a comment